12. Juli 2022, 15:00 Uhr, Pflugfelden, Ludwigsburg Museum im MIK, Eberhardstraße 1 in 71634 LB

Termine - Pflugfelden

Ein widerspenstiges Ding – „Tücke des Objekts“

Die aktuelle Sonderausstellung zeigt anlässlich des 125. Jubiläums des Historischen Vereins einmalige Objekte aus den Nachlässen der drei Ludwigsburger Dichter Eduard Mörike, Justinus Kerner und Friedrich Theodor Vischer.

Die Ausstellung stellt die materiellen Zeugnisse aus dem Leben der Schriftsteller in den Mittelpunkt und setzt sie mit deren Werk, mit Brieftexten und Zeichnungen der Autoren in Dialog. Was lässt sich anhand der Erinnerungsstücke über die einstigen Besitzer und ihre Arbeit erzählen? Wo tauchen sie in literarischen Werken auf? Unter den Augen eines Schriftstellers konnten Gegenstände ein aktives Eigenleben entfalten und der menschlichen Verunsicherung Ausdruck verleihen. Für das widerspenstige Ding prägte Vischer den Begriff „Tücke des Objekts“. Wer aus eigener Erfahrung weiß, dass Marmeladenbrote immer auf die bestrichene Seite fallen, dass umkippende, verlorene oder sonst wie widerständige Dinge den Alltag mitunter in ein komödientaugliches Slapstick-Theater verwandeln, der kennt sich aus mit der „Tücke des Objekts“. Aber nicht immer sind die Dinge auf Bosheiten aus. Alltagsgegenstände können auch Spaßvögel, treue Begleiter oder zuverlässige Zeugen sein.

Kosten: € 5.- pro Person für die Führung
Anmeldung: bis 07.07.2022 bei Ute Werner (Telefon 46 08 96, Mail utwerner@web.de)