20. Oktober 2021 - Beiträge - Allgemein

OSTEOPOROSE -TAG

21-10-19_HP-Osteoporosetag-BIN_JPG

Am 20. Oktober 2021 findet der Welt-Osteoporose-Tag statt. Er wurde 1996 von der National Osteoporosis Society (NOS) in England ins Leben gerufen und 1998 als weltweiter Aktionstag durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannt.

Die Osteoporose ist eine häufige Alterserkrankung des Knochens, die ihn für Brüche anfälliger macht. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte und ist die häufigste Knochenerkrankung im höheren Lebensalter.

Wie kann man Osteoporose vorbeugen? Aktiv werden und aktiv bleiben!

Ernährung
Um einer Osteoporose vorzubeugen, sollten Sie bei der Ernährung großen Wert auf die Nährstoffe Kalzium und Vitamin D legen. Um eine entsprechende Versorgung mit Vitamin D sicherzustellen, ist Sonnenlicht besonders wichtig. Experten empfehlen deshalb, täglich bis zu 25 Minuten mit entblößten Armen oder Beinen sowie mit freiem Gesicht an der frischen Luft zu verbringen, damit der Körper den Vitalstoff selbst herstellen kann. Ansonsten ist Vitamin D vor allem in Fisch, Fleisch und Eiern enthalten. Kalzium befindet sich in größeren Mengen neben Milchprodukten auch in Mineralwasser und grünem Gemüse.

Bewegung
Wer sich viel bewegt, der vermittelt seinem Körper die Botschaft, dass gesundes Knochengewebe aktuell gebraucht wird. Besonders geeignet sind Aktivitäten wie Wandern, Joggen oder Ballsport, die sich neben dem Aufbau des gesunden Knochengewebes auch sehr positiv auf die Koordination und die Standfestigkeit auswirken.

Normalgewicht
Gerade im Alter, wenn Hunger- und Durstgefühl langsam nachlassen, entwickelt sich bei vielen Menschen ein natürliches Untergewicht. Die Betroffenen essen weniger und nehmen dadurch nicht mehr ausreichend Nährstoffe auf, die der Körper für einen gesunden Knochenstoffwechsel benötigt. Daher gilt: Kommt es bei Ihnen zu Untergewicht (ab 65 Jahren bei einem Body-Mass-Index (BMI) niedriger als 20), sollten Sie etwas dagegen unternehmen – am besten in Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Das Netzwerk-Osteoporose e.V. unterstützt Betroffene mit seriösen und fundierten Informationen zum Krankenbild. Damit können Patienten sich selbst und auch anderen besser helfen. Monatlich erscheint das Internet-Magazin “Bewegung, Entspannung, Rehabilitation und Rezepte” – im November mit einem Beitrag des LandFrauenverbandes Württemberg-Baden.

Weitere Informationen zum Thema Osteoporose finden Sie hier:
www.netzwerk-osteoporose.de


Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.